Willkommen in Ziteil

Liebe Pilger und Freunde des Wallfahrtsortes von Ziteil, liebe Wanderer, geschätzte Gäste,

das Marienheiligtum Ziteil steht in der politischen Gemeinde Surses, Graubünden, Schweiz auf 2’434 Meter über Meer und ist damit der höchst gelegene Wallfahrtsort Europas.
Witterungsbedingt kann Ziteil daher nur während den drei Monaten Juli, August und September für Sie offen sein.

Der Wallfahrtsort ist eine kirchliche Stiftung, die dem Bistum Chur untersteht, jedoch selbstragend wirtschaften muss.
Die Aufwendungen für den Unterhalt der Kirche und des Pilgerhauses sind überaus gross. In früherer Zeit konnten diese Ausgaben durch die Kirchenopfer, Kerzen und Spenden gedeckt werden, heute ist dies bedeutend schwieriger geworden.
Es ist nicht selbstverständlich, dass wir Ihnen in unserem bescheidenen Pilgerhaus Licht und Wärme in der Stube, saubere Toiletten und Wasser anbieten können. Auch das Gebäude, das extremen Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, verlangt immer wieder nach Unterhaltsarbeiten.
Ziteil ist deshalb auf die Unterstützung der Besucher angewiesen.

Die einzigartige Aussicht ins Oberhalbstein bis zur Piz Berninagruppe, die Ruhe abseits vom Verkehrslärm und der Hektik des Alltags, die Einfachheit der Unterkunft wie auch die vorzügliche Küche entschädigen die Strapatzen, die Sie auf dem Weg hier her auf sich genommen haben auf jeden Fall!

Mit Gottes Segen freut sich auf Ihren Besuch,
Ihr Can. Paul Schlienger, Custos von Ziteil